MENÜ English Ukrainian Russisch Home

Kostenlose technische Bibliothek für Bastler und Profis Kostenlose technische Bibliothek


EFFEKTIVE SCHWERPUNKTE UND IHRE HINWEISE
Kostenlose Bibliothek / Verzeichnis / Spektakuläre Tricks und ihre Hinweise

Spektakuläre Tricks und ihre Hinweise

Spektakuläre Tricks und ihre Hinweise

Verzeichnis / Spektakuläre Tricks und ihre Hinweise

Kommentare zum Artikel Kommentare zum Artikel

Tricks mit Ringen:

sehen andere Artikel Abschnitt Spektakuläre Tricks und ihre Hinweise:

Siehe auch: Experimente in Physik und Chemie zu Hause

500 interessante Experimente in Physik und Chemie für Kinder:

 


 

Neueste Nachrichten aus Wissenschaft und Technik, neue Elektronik:

Die Attraktivität fürsorglicher Männer 14.04.2024

Das Klischee, dass Frauen „böse Jungs“ bevorzugen, ist schon lange weit verbreitet. Jüngste Untersuchungen britischer Wissenschaftler der Monash University bieten jedoch eine neue Perspektive zu diesem Thema. Sie untersuchten, wie Frauen auf die emotionale Verantwortung und Hilfsbereitschaft von Männern reagierten. Die Ergebnisse der Studie könnten unser Verständnis darüber verändern, was Männer für Frauen attraktiv macht. Eine von Wissenschaftlern der Monash University durchgeführte Studie führt zu neuen Erkenntnissen über die Attraktivität von Männern für Frauen. Im Experiment wurden Frauen Fotos von Männern mit kurzen Geschichten über deren Verhalten in verschiedenen Situationen gezeigt, darunter auch über ihre Reaktion auf eine Begegnung mit einem Obdachlosen. Einige der Männer ignorierten den Obdachlosen, während andere ihm halfen, indem sie ihm beispielsweise Essen kauften. Eine Studie ergab, dass Männer, die Empathie und Freundlichkeit zeigten, für Frauen attraktiver waren als Männer, die Empathie und Freundlichkeit zeigten. ... >>

Elektronischer Helm für LKW-Fahrer 14.04.2024

Verkehrssicherheit, insbesondere für Fahrer schwerer Baumaschinen, hat für Ingenieure und Wissenschaftler höchste Priorität. Vor diesem Hintergrund hat das deutsche Fraunhofer-Institut für Strukturfestigkeit und Systemzuverlässigkeit ein neues Produkt vorgestellt – einen elektronischen Helm, der Fahrer beim Führen von Baufahrzeugen vor schweren Verletzungen schützen soll. Ein neuer elektronischer Helm, der von einem Team von Ingenieuren des Fraunhofer-Instituts entwickelt wurde, eröffnet neue Perspektiven für die Sicherheit von Lkw- und Baumaschinenfahrern. Das Gerät ist in der Lage, das Ausmaß der Erschütterungen im Fahrzeuginnenraum zu überwachen und den Fahrer vor möglichen Gefahren zu warnen. Grundlage der Helmfunktion ist ein eingebauter piezoelektrischer Sensor, der bei physikalischer Verformung Strom erzeugt. Dieser Mechanismus ermöglicht es dem Gerät, auf die für Baumaschinen typischen starken Vibrationen zu reagieren. Wenn die Verformung sichere Werte überschreitet, wird am Helm ein Alarmsystem aktiviert. ... >>

Antivitamine statt Antibiotika 13.04.2024

Das Problem der bakteriellen Resistenz gegen Antibiotika wird immer gravierender und stellt eine Gefahr für die wirksame Behandlung von Infektionen dar. Vor diesem Hintergrund suchen Forscher nach neuen Wegen zur Bekämpfung von Superbakterien. Eine vielversprechende Richtung ist der Einsatz von Antivitaminen, die antibakteriell wirken können. Obwohl Antivitamine als das Gegenteil von Vitaminen bekannt sind, haben sie sich als vielversprechendes Mittel im Kampf gegen bakterielle Antibiotikaresistenzen erwiesen. Eine von Wissenschaftlern der Universität Göttingen in Deutschland durchgeführte Studie bestätigte ihr Potenzial bei der Entwicklung neuer Medikamente zur Bekämpfung gefährlicher Infektionen. Angesichts der Zunahme antibiotikaresistenter Superbakterien besteht die Notwendigkeit, alternative Behandlungsmethoden zu finden. Antivitamine sind Moleküle, die den Vitaminen ähneln, aber die bakterielle Aktivität hemmen können, ohne den menschlichen Körper zu schädigen. Derzeit kennt die Wissenschaft nur drei Antivitamine: Rose ... >>

Zufällige Neuigkeiten aus dem Archiv

Energiekosten biologischer Systeme zur Informationsverarbeitung 25.09.2023

Das Verhalten, die Physiologie und die Lebensfähigkeit lebender Organismen hängen von einer Vielzahl biologischer Prozesse ab, einschließlich der Kommunikation zwischen Zellen und anderen molekularen Komponenten. Es gibt viele Möglichkeiten, Informationen in biologischen Systemen auszutauschen, einschließlich der Übertragung mechanischer Wellen und der elektrischen Depolarisation. Aktuelle in den USA durchgeführte Studien zielten darauf ab, die Energiekosten für die Übertragung von Informationen zwischen Zellen zu ermitteln.

Wissenschaftler der Yale University haben berechnet, wie viel Energie ein Neuron benötigt, um Informationen zu übertragen. Es stellte sich heraus, dass diese Menge deutlich größer ist als die Energie, die zum Löschen eines Informationsbits erforderlich ist.

„Wir wollten verstehen, ob dies ein Beispiel für biologische Wirksamkeit darstellt oder ob andere Kosten entstehen“, erklärt Benjamin Mast, einer der Forscher.

Weitere Forschungen von Mast und seinen Kollegen zielten darauf ab, die Energiekosten zu optimieren und zu verstehen, warum molekulare Systeme unterschiedliche physikalische Mechanismen zur Kommunikation nutzen. Beispielsweise nutzen Neuronen elektrische Signale, während andere Zellen Chemikalien austauschen.

Wissenschaftler versuchten, den optimalen Modus hinsichtlich der Energiekosten für die Übertragung eines Informationsbits zu bestimmen. Alle ihre Berechnungen basierten auf der Übertragung von Informationen über einen physikalischen Kanal, in dem sich Teilchen und Ladungen entsprechend der Zellphysik bewegen. Darüber hinaus berücksichtigten sie den Einfluss der zellulären Umgebung auf diesen Kanal. Durch die Verwendung relativ einfacher Modelle ist es möglich, die Energiekosten, die zur Übertragung von Strömen in einem biologischen System erforderlich sind, nach unten zu begrenzen.

Generell haben die Berechnungen der Wissenschaftler den hohen Energieaufwand für die Informationsübertragung zwischen Zellen bestätigt. Diese Schätzungen können als Ausgangspunkt für die Erklärung der hohen Informationsverarbeitungskosten dienen, die in experimentellen Daten erfasst werden.

Die Wissenschaftler entwickelten außerdem ein anschauliches Diagramm, das dabei hilft, zu verstehen, in welchen Situationen unterschiedliche Kommunikationsstrategien wie elektrische Signale und chemische Austauschprozesse am optimalsten sind. Dieses Diagramm kann dazu beitragen, die Prinzipien der Signalübertragung zwischen verschiedenen Zellen und Organen besser zu verstehen und auch zu erklären, warum Neuronen chemische Signale zur Kommunikation auf synaptischer Ebene und elektrische Signale zur Übertragung von Informationen über große Entfernungen von Dendriten zum Zellkörper verwenden.

Weitere interessante Neuigkeiten:

▪ Wasserstoff-Mercedes

▪ 3D-Druck im menschlichen Körper

▪ Entwicklung des weltweit ersten optischen Isolators

▪ Nanodiamanten für LEDs und Halbleiter

▪ Toshiba bringt eine neue Generation von 4K-Fernsehern auf den Markt

News-Feed von Wissenschaft und Technologie, neue Elektronik

 

Interessante Materialien der Freien Technischen Bibliothek:

▪ Abschnitt der Website. Lustige Rätsel. Artikelauswahl

▪ Artikel Erscheinung Christi vor den Menschen. Populärer Ausdruck

▪ Artikel Welche Farbe hat Wasser? Ausführliche Antwort

▪ Artikel Leitender Ingenieur. Jobbeschreibung

▪ Artikel Lautstärke- und Klangregelung einer modernen Stereoanlage. Enzyklopädie der Funkelektronik und Elektrotechnik

▪ Artikel Elektroinstallationen für besondere Zwecke. Elektrothermische Anlagen. Plasma-Bogen- und Elektronenstrahlanlagen. Enzyklopädie der Funkelektronik und Elektrotechnik


Alle Sprachen dieser Seite

Startseite | Bibliothek | Artikel | Sitemap | Site-Überprüfungen

www.diagramm.com.ua

www.diagramm.com.ua
2000-2024