MENÜ English Ukrainian Russisch Home

Kostenlose technische Bibliothek für Bastler und Profis Kostenlose technische Bibliothek


APHORISMEN BERÜHMTER PERSONEN
Kostenlose Bibliothek / Aphorismen berühmter Persönlichkeiten / Frigyes Karinthi

Aphorismen berühmter Persönlichkeiten. Frigyes Karinthi

Aphorismen berühmter Persönlichkeiten

Kostenlose Bibliothek / Aphorismen berühmter Persönlichkeiten

Kommentare zum Artikel Kommentare zum Artikel

Frigyes Karinthi. Die berühmtesten Aphorismen

  • Bei jedem Aufzugskampf starb ein Pilot.
  • Nun, wie können sich eine Frau und ein Mann verstehen, denn beide wollen unterschiedliche Dinge: Ein Mann will eine Frau und eine Frau will einen Mann.
  • Das Erfolgsgeheimnis: Wählen Sie aus zwei Möglichkeiten die dritte.

 Wir empfehlen interessante Artikel Abschnitt Aphorismen berühmter Persönlichkeiten:

▪ Aurelius Augustine (seliger Augustinus). Aphorismen

▪ Ostrowski Alexander Nikolajewitsch. Aphorismen

▪ Chanakya Pandit. Aphorismen

▪ Zufällige fünf Aphorismen

Siehe andere Artikel Abschnitt Aphorismen berühmter Persönlichkeiten.

Siehe auch Foren Geflügelte Wörter, sprachliche Einheiten и Sprichwörter und Sprüche der Völker der Welt.

Lesen und Schreiben nützlich Kommentare zu diesem Artikel.

<< Zurück

Neueste Nachrichten aus Wissenschaft und Technik, neue Elektronik:

Haltbarer und flexibler gummierter Beton 03.03.2024

Ingenieure in Indien führten ein Experiment durch, um die Wirkung der Zugabe von Gummigranulat zu hochfestem Beton zu untersuchen. Experten bieten einen neuen Blick auf die Lösung des Problems des Recyclings von Altreifen und machen Beton flexibler und absorbieren Vibrationen wirksamer. Diese innovative Lösung kann die Leistung eines Baumaterials verändern und es flexibler und für den Einsatz in Umgebungen mit starken Vibrationen geeignet machen. Eine weitere Verbesserung der Mischungen eröffnet die Aussicht, in Zukunft effizientere und nachhaltigere Strukturen zu schaffen. Beton als beliebtester Baustoff wird durch neue Technologien ständig verbessert. Ein Team von Ingenieuren aus Indien schlug vor, einen Teil des Sandes in hochfestem Beton durch Altreifengranulat zu ersetzen. Dies löst nicht nur das Problem der Gummientsorgung, sondern verleiht dem Material auch neue Eigenschaften, die es flexibler und schwingungsabsorbierender machen. Vor der Durchführung von Experimenten haben Wissenschaftler aus ... >>

Lenovo ThinkBook Laptop mit transparentem Display und transparentem Display 03.03.2024

Lenovo stellte einen Laptop mit einem transparenten 17,3-Zoll-Bildschirm namens ThinkBook Transparent Display Laptop vor. Der mit MicroLED-Technologie entwickelte Bildschirm weist eine Transparenz von bis zu 55 Prozent auf. Bei weißem Hintergrund wird es völlig undurchsichtig, bei schwarzem Hintergrund ist es durchsichtig, was von beiden Seiten möglich ist. Die maximale Helligkeit erreicht 1000 Nits. Lenovo-Ingenieure vermuten, dass dieses Design für Digitalkünstler nützlich sein könnte, da es ihnen ermöglicht, die Welt hinter dem Bildschirm zu sehen, während sie auf der unteren Hälfte des Laptops zeichnen, wo sich auch die Touch-Tastatur befindet. Durch Anheben des Stifts kann der Benutzer Raum für Kreativität schaffen, da die Tasten automatisch ausgeblendet werden. Auf der Rückseite des Laptop-Standfußes ist eine PHI-Kamera installiert, die Objekte erkennen kann, die sich hinter dem Gerät befinden. Lenovo ist zuversichtlich, dass dieser Sensor bei der Arbeit mit Augmented-Reality-Technologien nützlich sein wird. Derzeit ThinkBook-Laptop mit transparentem Display ... >>

Harmonie in der Musik hat nichts mit Mathematik zu tun 02.03.2024

Nach neuen Forschungsergebnissen von Wissenschaftlern der Universität Cambridge, Princeton und des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik könnte die traditionelle Verbindung von Musik und Mathematik überdacht werden. Es wurde festgestellt, dass der Ton und die Stimmung von Musikinstrumenten entscheidend für die Wahrnehmung von Harmonie sind, was im Widerspruch zur pythagoräischen Theorie steht. Wie Pythagoras glaubte, ist Harmonie ein mathematisch geordnetes System. Zu diesem Schluss kam Pythagoras, als er entdeckte, dass die grundlegenden musikalischen Intervalle – Oktave, reine Quinte und vollkommene Quarte – entstehen, wenn die Längenverhältnisse der schwingenden Saiten 2:1, 3:2 und 4:3 betragen. Wissenschaftler haben zwei Schlüsselpunkte identifiziert, an denen sich die auf mathematischen Beziehungen basierende Theorie von Pythagoras als ungenau erwies. Anstatt es für wichtig zu halten, bei Akkorden nach mathematischer Perfektion zu streben, bevorzugen Hörer unter normalen Hörbedingungen leichte Abweichungen, die der Musik Lebendigkeit und Reiz verleihen. Doktor Peter ... >>

Zufällige Neuigkeiten aus dem Archiv

Röntgen zeigt Batterieproblem 03.08.2012

Mit Hilfe der Röntgenmikroskopie gelang es Wissenschaftlern der Stanford University erstmals zu verstehen, warum Lithium-Schwefel-Batterien ständig kaputt gehen. Es stellte sich heraus, dass das Problem im falsch organisierten Ablauf einer chemischen Reaktion liegt.

Die meisten modernen Elektrofahrzeuge verwenden Lithium-Ionen-Batterien – sehr teuer und machen die Hälfte der Kosten des gesamten Autos aus. Einer der vielversprechendsten Ersatz für die teure und nicht sehr große Lithium-Ionen-Stromquelle sind Lithium-Schwefel-Batterien. Sie kosten nicht nur weniger, sondern können auch 5-mal mehr Energie speichern. Alle Experimente mit einem neuen Akku enden jedoch enttäuschend: Nach mehreren Dutzend Lade-/Entladezyklen funktioniert er nicht mehr. Das ist natürlich sehr wenig - eine Autobatterie sollte eine Lebensdauer von 10-20 Jahren haben, d.h. halten vielen tausend Lade-/Entladezyklen stand.

Eine Lithium-Schwefel-Batterie besteht aus zwei Elektroden – einer Lithium-Anode und einer Schwefel-Kohlenstoff-Kathode. Mehrere Forscher sind zu dem Schluss gekommen, dass die kurze Lebensdauer der Batterie auf chemische Reaktionen zurückzuführen ist, die den Schwefel in der Kathode abbauen. Die neue Studie widerlegte jedoch die Ergebnisse früherer Experimente. Mit Hilfe einer leistungsstarken Röntgenquelle war es erstmals möglich, kleinste Details der Batterie direkt im Betrieb zu erfassen. Als Ergebnis stellte sich heraus, dass die Schwefelpartikel in der Kathode nicht abgebaut werden.

Das Problem lag im Prozess der Reaktion von Lithium-Ionen mit Schwefel, wenn die Batterie entladen wurde. Das Nebenprodukt dieser chemischen Reaktion sind Verbindungen, die als Lithiumpolysulfide bekannt sind. Sie sickern in den Elektrolyten ein und gehen starke Bindungen mit dem Lithium ein. Dadurch wird das aktive Medium zerstört und die Batterie funktioniert nicht mehr.

Glücklicherweise stellte sich heraus, dass der Schwefel in der Batterie sehr schwach zerstört wird und dies nicht die Ursache für die Fehlfunktion ist. Andererseits reicht bereits eine kleine Menge Lithiumpolysulfide aus, damit die Batterie anfängt zu versagen. Laut Wissenschaftlern kann ein solches Problem jedoch behoben werden, indem das Austreten von Polysulfiden in den Elektrolyten verhindert wird.

Weitere interessante Neuigkeiten:

▪ LG Tone Free FP Wireless-Kopfhörer

▪ mechanische Fliege

▪ Neue Miniatur-Quarzresonatoren im SMD-Gehäuse

▪ Bienen können trainiert werden

▪ Safran gegen Krebs

News-Feed von Wissenschaft und Technologie, neue Elektronik

 

Interessante Materialien der Freien Technischen Bibliothek:

▪ Abschnitt der Website Kunstvideo. Artikelauswahl

▪ Artikel von Marcel Duchamp. Berühmte Aphorismen

▪ Artikel Woher kommen die verschiedenen Hunderassen? Ausführliche Antwort

▪ Artikel Klempner. Standardanweisung zum Arbeitsschutz

▪ Artikel Kfz-Drehzahlmesser. Enzyklopädie der Funkelektronik und Elektrotechnik

▪ Artikel Schaumstoffhasen. Fokusgeheimnis

Hinterlasse deinen Kommentar zu diesem Artikel:

Name:


E-Mail optional):


Kommentar:





Alle Sprachen dieser Seite

Startseite | Bibliothek | Artikel | Sitemap | Site-Überprüfungen

www.diagramm.com.ua

www.diagramm.com.ua
2000-2024