MENÜ English Ukrainian Russisch Home

Kostenlose technische Bibliothek für Bastler und Profis Kostenlose technische Bibliothek


Umweltsicherheit

Grundlagen von Safe-Life-Aktivitäten (OBZhD)

Grundlagen des sicheren Lebens. Umweltsicherheit:

sehen andere Artikel Abschnitt Grundlagen des sicheren Lebens:

Siehe auch Abschnitt Artikel Grundlagen der Ersten Hilfe:

<< Zurück

Neueste Nachrichten aus Wissenschaft und Technik, neue Elektronik:

Die Attraktivität fürsorglicher Männer 14.04.2024

Das Klischee, dass Frauen „böse Jungs“ bevorzugen, ist schon lange weit verbreitet. Jüngste Untersuchungen britischer Wissenschaftler der Monash University bieten jedoch eine neue Perspektive zu diesem Thema. Sie untersuchten, wie Frauen auf die emotionale Verantwortung und Hilfsbereitschaft von Männern reagierten. Die Ergebnisse der Studie könnten unser Verständnis darüber verändern, was Männer für Frauen attraktiv macht. Eine von Wissenschaftlern der Monash University durchgeführte Studie führt zu neuen Erkenntnissen über die Attraktivität von Männern für Frauen. Im Experiment wurden Frauen Fotos von Männern mit kurzen Geschichten über deren Verhalten in verschiedenen Situationen gezeigt, darunter auch über ihre Reaktion auf eine Begegnung mit einem Obdachlosen. Einige der Männer ignorierten den Obdachlosen, während andere ihm halfen, indem sie ihm beispielsweise Essen kauften. Eine Studie ergab, dass Männer, die Empathie und Freundlichkeit zeigten, für Frauen attraktiver waren als Männer, die Empathie und Freundlichkeit zeigten. ... >>

Elektronischer Helm für LKW-Fahrer 14.04.2024

Verkehrssicherheit, insbesondere für Fahrer schwerer Baumaschinen, hat für Ingenieure und Wissenschaftler höchste Priorität. Vor diesem Hintergrund hat das deutsche Fraunhofer-Institut für Strukturfestigkeit und Systemzuverlässigkeit ein neues Produkt vorgestellt – einen elektronischen Helm, der Fahrer beim Führen von Baufahrzeugen vor schweren Verletzungen schützen soll. Ein neuer elektronischer Helm, der von einem Team von Ingenieuren des Fraunhofer-Instituts entwickelt wurde, eröffnet neue Perspektiven für die Sicherheit von Lkw- und Baumaschinenfahrern. Das Gerät ist in der Lage, das Ausmaß der Erschütterungen im Fahrzeuginnenraum zu überwachen und den Fahrer vor möglichen Gefahren zu warnen. Grundlage der Helmfunktion ist ein eingebauter piezoelektrischer Sensor, der bei physikalischer Verformung Strom erzeugt. Dieser Mechanismus ermöglicht es dem Gerät, auf die für Baumaschinen typischen starken Vibrationen zu reagieren. Wenn die Verformung sichere Werte überschreitet, wird am Helm ein Alarmsystem aktiviert. ... >>

Antivitamine statt Antibiotika 13.04.2024

Das Problem der bakteriellen Resistenz gegen Antibiotika wird immer gravierender und stellt eine Gefahr für die wirksame Behandlung von Infektionen dar. Vor diesem Hintergrund suchen Forscher nach neuen Wegen zur Bekämpfung von Superbakterien. Eine vielversprechende Richtung ist der Einsatz von Antivitaminen, die antibakteriell wirken können. Obwohl Antivitamine als das Gegenteil von Vitaminen bekannt sind, haben sie sich als vielversprechendes Mittel im Kampf gegen bakterielle Antibiotikaresistenzen erwiesen. Eine von Wissenschaftlern der Universität Göttingen in Deutschland durchgeführte Studie bestätigte ihr Potenzial bei der Entwicklung neuer Medikamente zur Bekämpfung gefährlicher Infektionen. Angesichts der Zunahme antibiotikaresistenter Superbakterien besteht die Notwendigkeit, alternative Behandlungsmethoden zu finden. Antivitamine sind Moleküle, die den Vitaminen ähneln, aber die bakterielle Aktivität hemmen können, ohne den menschlichen Körper zu schädigen. Derzeit kennt die Wissenschaft nur drei Antivitamine: Rose ... >>

Zufällige Neuigkeiten aus dem Archiv

In der Krone des Waldriesen 04.11.2009

Der amerikanische Ökologe Steve Sillet untersucht seit dreizehn Jahren Mammutbäume, und er war der Erste, der dies nicht vom Boden aus, sondern von oben aus den Kronen riesiger Bäume tat. Er klettert dort mit Hilfe eines Systems aus Kabeln, Blöcken und Haken.

2006 fand Sillet in den Bergen der Sierra Nevada den höchsten Baum der Welt – von den Wurzeln bis zur Spitze 115 m 55 cm, was einem 35-stöckigen Wolkenkratzer entspricht. In den Kronen von Mammutbäumen entdeckte Sillet ein eigenständiges Ökosystem aus Insekten, Vögeln, Flechten, Farnen und höheren Pflanzen, das auf knappem Boden wurzelt und über Hunderte von Jahren vom Wind in Rindenrisse und Astgabeln getragen wurde. Dort findet man sogar Heidelbeersträucher.

An sieben der höchsten Bäume installierte der Ökologe elektronische Rekorder, die helfen werden zu verstehen, wie der Baum Wasser aus dem Boden in eine solche Höhe pumpt.

Weitere interessante Neuigkeiten:

▪ Seeschaf

▪ Feuchtigkeits- und Temperatursensor STMicroelectronics HTS221

▪ Energie aus Kohlendioxid gewinnen

▪ Imaginäres Multitasking verbessert die Gehirnfunktion

▪ USV Panduit UPS003024024015 ohne Batterien

News-Feed von Wissenschaft und Technologie, neue Elektronik

 

Interessante Materialien der Freien Technischen Bibliothek:

▪ Abschnitt der Website Persönlicher Transport: Land, Wasser, Luft. Artikelauswahl

▪ Artikel Das Dach Ihres Hauses. Tipps für den Heimmeister

▪ Artikel Was ist ein Wasserfall? Ausführliche Antwort

▪ Velokart-Artikel. Persönlicher Transport

▪ Artikel Einführungsgerät. Enzyklopädie der Funkelektronik und Elektrotechnik

▪ Artikel Zerrissenes Papier wird zu einem Ganzen (auf zwei Arten). Fokusgeheimnis

Hinterlasse deinen Kommentar zu diesem Artikel:

Name:


E-Mail optional):


Kommentar:





Alle Sprachen dieser Seite

Startseite | Bibliothek | Artikel | Sitemap | Site-Überprüfungen

www.diagramm.com.ua

www.diagramm.com.ua
2000-2024